Tradition und Qualität haben einen Namen – WECK

Seit 1889 hat sich die Firma „WECK“, insbesondere in den vergangenen vier Jahrzehnten, vom reinen Sägewerk hin zum Spezialisten für Holzverpackungen entwickelt. In der fünften Generation geleitet von Johannes Kirchner können wir als Unternehmen auf ein umfassendes Know-how im Paletten- und Kistenbau zurückgreifen. An drei Standorten mit über 25.000 m2 Produktions- und Lagerfläche entstehen Verpackungsmittel von höchster Qualität. Vor allem zeichnet sich der Standort Mitterteich durch seine günstige Lage direkt an der A93 aus. Neben Paletten und Kisten werden aus dem dort angeschlossenen Dienstleistungszentrum zusätzliche Verpackungsmittel schnell und effizient nach dem „Just-In-Time“-Grundsatz geliefert.

AKTUELLES

2019

Dezember

Rekord im Jubiläumsjahr

Geschäftsführer Johannes Kirchner (rechts) und Seniorchef Eberhard Kirchner zeichneten Harald Plaß (Zweiter von links) für 25-jährige Treue zur Firma Weck aus und würdigten Josef Siller (Zweiter von rechts) für seinen Meisterbrief. Mehr unter: www.onetz.de

August

Gründung vor 130 Jahren

Mit einer Ehrenurkunde gratulierte uns die IHK zu unserem 130-jährigen Bestehen. Im Bild Florian Rieder (rechts) von der IHK-Geschäftsstelle Weiden mit Eberhard Kirchner sowie Carmen und Johannes Kirchner (von links) und deren Töchter Constanze (links) und Charlotte. Mehr unter: www.onetz.de

 

März

Bundestagsabgeordneter Albert Rupprecht und eine Delegation von CSU-Politikern besuchten die Firma WECK und besprachen dort Themen wie Digitalisierung, Fachkräftemangel und notwendige Fördermittel. Auch der Zustand der Ortsdurchfahrt und deren dringender Ausbau wurde besprochen. Mehr unter: www.onetz.de

2018

Oktober

Die Firma WECK Industrieverpackungen hat zur Sicherung des Firmen­stand­orts in Königs­hütte umfang­reiche Erweiterungs- und  Moder­nisierungs­maß­nah­men durch­geführt. Neben der Sanierung eines Hal­len­­daches inkl. Instal­lation einer Photo­vol­taikanlage zur Eigen­strom­nutzung wurde das bislang als Rund­holz­platz genutzte Areal auf­wendig be­festigt und ge­pflastert. Durch diese Maßnahme sind etwa 1000 Quadrat­meter zusätz­liche Lager­fläche für Schnitt­holz entstanden, durch die sich die turbulenten Entwick­lungen auf dem Schnitt­holzmarkt besser kompensieren lassen. Mehr unter: www.onetz.de

2017

Dezember

Weihnachtsfeier mit Ehrungen – 25 Jahre im Betrieb

Langjährige Mitarbeiter zeichnete die Firma WECK Industrieverpackungen bei der Weih­nachtsfeier aus. Inhaber Johannes Kirchner dankte Pavel Durbák und Jiří Pastor für jeweils 25-jährige Zugehörigkeit zum Unternehmen. Beide kamen kurz nach dem Fall der Grenzen zur Firma und sind den Königshüttenern bis heute treu geblieben. Äußere Zeichen des Dankes waren Urkunden der Industrie- und Handelskammer sowie Gutscheine, die zweckgebunden der Erholung der Jubilare dienen sollen. Auch Seniorchef Eberhard Kirchner überbrachte Glückwünsche.

Alle Mitarbeiter bekamen am Tag der Weihnachts feier einen Tag Sonderurlaub. Zunächst wurde die Firma Ziegler-Holzindustrie in Betzenmühle besichtigt, im Anschluss fand die Feier im „Bayerischen Hof“ in Waldsassen ihre Fortsetzung. Johannes Kirchner freute sich, dass der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen sei. Diesen Erfolg führte er nicht zuletzt auf Investitionen in den Maschinenpark zurück, dadurch war es möglich, zwei Großprojekte in Indien zu beliefern. Weiter engagiere sich der Betrieb stark im Segment Edelpaletten und Palettenmöbel sowie im breit gefächerten Angebot für das regionale Handwerk und Privatkunden mit „Holz für jedermann“.

 

Juli

„Holzmechaniker, Fachrichtung: Herstellen von Bauelementen, Holzpackmitteln und Rahmen." Ein Berufsportrait von ARD-alpha in der Sendung „Ich mach’s“ vom 19.06.2017.

 

zum Beitrag

Juni

Mit dem Palettennagelautomat VHB 160 können wir nunmehr Ihre Klein­serien­auf­träge von Sonder­paletten noch effi­zien­ter fertigen. Der Automat verfügt über 9 BeA-Nagel­geräte, welche Nägel von oben und unten in das Holz ein­treiben. Die Nage­lung wird durch eine SPS-Steuerung koordiniert und auto­matisch aus­ge­löst. Auf dem Paletten­nagel­automat VHB 160 können Paletten­größen von 400 x 600 mm bis zu 1200 x1200 mm produziert werden.

Mai

Für Selbermacher und Trendsetter: Palettenmöbel

Für alle, deren Herz fürs Selbermachen schlägt bieten wir ab sofort unsere „Edel­palette“ an!  Erfahren Sie mehr in unserer neuen Rubrik „Palettenmöbel“!

2016

2015

Erstmals in der Unternehmensgeschichte bietet die Firma Weck Industrie­ver­packun­gen einen Ausbildungsplatz zum Holzmechaniker an. In der bewährten Kombination von Theorie und Praxis erhal­ten die Auszubildenden von erfahrenen Kollegen Anleitung und Hilfe­stel­lung. In 3 Jahren können interessierte, junge Men­schen so alles Wissens­werte rund um den Werkstoff Holz und seine Verarbeitung erlernen. Mehr auf dieser Seite unter Jobs & Ausbildung.

2014

Die Firma Weck Industrieverpackungen & Sägewerk investiert in die Anschaf­fung einer neuen und hoch­mo­der­nen Schablo­nen­nagel­anlage mit Roboter. Mit der Inbetriebnahme der Maschine können die Pro­duktionszahlen effizient und nach­haltig gesteigert werden.

2013

Nach über 30 Jahren als Inhaber der Firma Weck Industrieverpackungen & Sägewerk übergibt Herr Eberhard Kirch­ner die Geschicke des Unter­neh­mens in die Hände seines Sohnes Johannes. Dieser führt seit 01.01.2013 das Unter­nehmen somit bereits in der fünften Generation.

2012

In einem zweiten Bauabschnitt wird die 2010 errichtete Lagerhalle in Mitter­teich erweitert. Der Firma Weck Industrie­ver­packun­gen & Sägewerk stehen am Stand­ort im Industrie­ge­biet Birkigt in Mitterteich nunmehr ca. 2.500 m2 allseits um­schlos­sene Lager­fläche zur Verfügung. Beste Voraussetzungen um Ver­packungsmittel unter höchsten Qualitäts- und Hygiene­stan­dards zu lagern.

2010

2009 – 2010

Um die Lagerkapazitäten zu erhöhen wird im Industriegebiet Birkigt in Mitterteich eine neue Lagerhalle errichtet. Mit dem Neubau erhöhen sich die rundum über­dachten Lager­flächen um ca. 1.200 m2. Komplettiert wird die Halle durch eine an­ge­schlossene Produktionshalle für Hand­fertigung.

1999

Im am Hauptstandort Königshütte an­gren­zenden Ortsteil Neumühle entsteht eine neue Halle für Kisten­produktion mit wei­te­ren über­dachten Lagerflächen. Auf über 5.000 m2 soll künftig produziert und ge­lagert (Schnittholz und Paletten) werden.

Seit 1980

Unter der Leitung von Herrn Eberhard Kirch­ner, der das Unternehmen in der vierten Gene­ration führt, hat sich das einstige "Säge­werk mit Kisten" zum heu­tigen Spezialisten für Industrie­ver­packun­gen weiter­ent­wickelt.

DATEN & FAKTEN

AUS DER OBERPFALZ IN DIE WELT

Mit unseren maßgenauen Qualitätsprodukten „Made in Germany“ tragen wir dazu bei, dass die teils sehr fragile Ladung unserer regionalen Kunden an ihren Bestimmungsorten in aller Welt unbeschadet ankommt!
 
Beispiele für Lieferziele:


Ziel: Indien

Produkt: Holzkisten

Ladung: Lichtpanele


Ziel: Südafrika

Produkt: Endkappen (Sonderlösung)

Ladung: Glasscheiben


Ziel: Spanien

Produkt: Paletten mit Stützaufbau

Ladung: Glasrohre


Ziel: Nordwestafrika

Produkt: Paletten mit Stützaufbau 

Ladung: Glasrohre


Ziel: Japan

Produkt: Endkappen (Sonderlösung)

Ladung: Glasscheiben


Ziel: USA

Produkt: Holzpaletten

Ladung: Porzellan


Ziel: Brasilien

Produkt: Endkappen (Sonderlösung)

Ladung: Glasscheiben


Ziel: Australien

Produkt: Paletten mit Stützaufbau

Ladung: Glasrohre

Durch unser Logistikteam werden mitunter erstaunliche Mengen bewegt. In einem Jahr liefern unsere Mitarbeiter beispielsweise neben den Standardpaletten durchschnittlich über 80.000 Sonderpaletten aus. Würde man allein diese von WECK hergestellten Sonderpaletten aufeinander stapeln, ließe sich eine Höhe von ca. 12.000 m erreichen und somit die Höhe des Mount Everest als höchsten Berg der Welt leicht übertreffen.

 

Werden Sie zum Bestandteil unserer Geschichte und vertrauen Sie auf Qualität aus der Oberpfalz!

SO ARBEITEN WIR

Über viele Jahre gesammelte Erfahrungen im Dienstleistungssektor und bei "Just in Time"-Lieferungen sichern uns eine hohe Kunden­zu­friedenheit und eine starke Po­sition am Markt. Wir beliefern sowohl Industriebetriebe in der Um­gebung als auch in ganz Deutschland. Selbst in EU-Länder wird exportiert.

 

Der Einsatz und die Verarbeitung von ein­hei­mi­schen Hölzern, wie Fichte, Tanne, Lärche, Kiefer und Douglasie, sind für uns eine Ver­pflich­tung gegen­über der Umwelt und der Region.

 

Die Stärken des Unternehmens liegen in der guten Beratung und in der indivi­du­ellen Betreu­ung seiner Kunden – von der Pla­nung bis hin zur Durchführung und Voll­endung eines Pro­jekts. Dies ist durch den Einsatz neuester Tech­niken möglich.

 

Wir sehen uns als Partner unserer Kunden und stellen uns täglich dieser Heraus­for­de­rung. Durch den Einsatz moderner Be- und Verar­bei­tungsmaschinen und auf­grund großer Lager­ka­pa­zitäten von Palet­ten, aber auch von Zu­schnit­ten, werden eine hohe Flexibilität, eine schnel­le Auf­tragsbearbeitung und -ab­wick­lung er­mög­licht. Nicht zuletzt werden kurze Liefer­zei­ten durch den werks­eigenen Fuhrpark (3 LKW) – und auch schon mal durch die eine oder andere Überstunde – gewähr­leistet.

 

Das im Jahr 2009 im Unternehmen eingeführte Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 bindet die bisherigen Anstren­gungen und Leistungen in ein dokumentiertes System ein und fördert kundenorientiert die ständige Ver­besserung und Weiterentwicklung des Betriebs.

Zudem sind wir Mitglied im Bundes­ver­band Holzpackmittel, Paletten, Export­ver­packung e. V. und arbeiten nach diesen Richtlinien.

 

Unser Unternehmen genießt einen aus­ge­zeich­neten Ruf. Ein angenehmes Betriebs­klima moti­viert unsere Mitarbeiter dazu, ihr Bestes zu geben. Ein Großteil der Belegschaft arbeitet schon viele Jahre in unserem Betrieb. Von der Lehre bis zur Rente – auch das ist bei uns möglich! Wir sind Ausbilder im Beruf Holzmechaniker.

 

Einige unserer Produktionsmaschinen und Anlagen:

  • Schablonennagelmaschine mit Roboter
  • SPS-gesteuerter Palettennagelautomat
  • Paketkappsägen
  • Klotzsäge/Schieberkappsäge
  • Plattensäge

Besuchen Sie uns – gerne werden wir auch für Sie tätig!

ZERTIFIZIERUNGEN

Wir fertigen nach IPPC-Standard und nach den Richt­linien des Bundes­verbands Holz­packmittel, Paletten, Exportverpackung e.V. Wir sind zudem zertifiziert nach DIN ­EN ISO 9001:2015! Als anerkannter IHK Ausbildungs­betrieb, kann man bei uns ein Ausbildung zum Holzmechaniker (m/w/d) machen. Mehr Infos dazu auf dieser Seite unter "Jobs & Ausbildung".)

 

[Bei Klick auf das varISO und das EcoVadis Logo, öffnet sich das Zertifikat als PDF.]

FIRMENHISTORIE

Ganz früher (im Jahre 1806) wurde in Königshütte Eisenerz verarbeitet. Zudem wurde im Ort Salz zwischengelagert, daher auch der Name "Salzstadel" für unser heutiges Bürogebäude. 1889 gründeten der Sachse Nikolaus Rasp und Franz Weck aus Groschlattengrün in den Gebäuden des ehem. Eisenhüttenwerks die damalige Rasp & Weck OHG – ein Sägewerk. Später – der Teilhaber Rasp war bereits ausgeschieden – leitete Franz Weck das Unternehmen alleine, bis sein Sohn Walter im Jahre 1907 (Weck & Sohn) die geschäftlichen Belange mit lenkte. 1913 übergab Franz Weck seinen beiden Söhnen Walter und Otto dann den Betrieb schließlich ganz. Ludwiga Weck, die Tochter Otto Wecks, heiratete Gerhard Kirchner, der wiederum als Schwiegersohn von 1949 bis 1982 das Unternehmen führte. Danach unterstand der Betrieb 30 Jahre lang der Leitung seines Sohnes Eberhard Kirchner. Seit Beginn des Jahres 2013 ist nun dessen Sohn Johannes Kirchner neuer Inhaber des Traditionsunternehmens.


WECK – dieser Name hat Tradition!

JOBS & AUSBILDUNG

Holzmechaniker (m/w/d)
…ein toller Beruf – vielleicht auch für Dich!  

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, woher eigentlich die ganzen Holzkisten und Paletten, auf denen Güter aller Art verschickt, verpackt und verladen werden, herkommen? Unser Betrieb hat sich darauf spezialisiert, diese Verpackungen herzustellen. Der Beruf des Holzmechanikers ist interessant und vielseitig, denn er umfasst auch noch andere Tätigkeiten, die mit Holz zu tun haben, wie z. B. die Herstellung von Schnitthölzern jeder Art, von Möbeln, Fenstern, Türen, Treppen usw.
 
Die Arbeit mit Holz macht Spaß, denn Holz lebt und ist vielseitig verwendbar. Wenn du barfuß über einen Holzfußboden gehst, spürst du die Wärme, die von diesem natürlichen Material ausgeht. Und wer jemals an einem frisch gesägten Brett geschnuppert hat, der weiß, warum Holz etwas Besonderes ist.

Den Umgang mit Holz kann man lernen – beispielsweise während der dreijährigen Ausbildung zur Holzmechanikerin/zum Holzmechaniker. Viele Betriebe der Holz- und Möbelindustrie suchen jetzt Nachwuchs und freuen sich auf eure Bewerbungen.

 

Auch unser Unternehmen eröffnet jungen Menschen die Möglichkeit, diesen interessanten Beruf zu erlernen. Bei uns wirst du vor allem viel mit Holzwerkstoffen und Schnittholz zu tun haben, diese Produkte weiterverarbeiten und/oder veredeln und zu entsprechenden Produkten verbauen. Dein Aufgabengebiet liegt dann hauptsächlich in der Herstellung von Holzverpackungen – von der Entwicklung über die Planung und Bereitstellung des Zuschnitts bis hin zur Produktion. Du sollst den Umgang mit sämtlichen relevanten Holzbearbeitungsmaschinen erlernen, um diese dann eigenständig bedienen zu können. Aber auch das Bearbeiten und Veredeln von rohem Holz zu hochwertigem Holz für den Innenausbau im Haus oder für sonstigen Bedarf will gelernt sein.

 

Wir bieten dir den Einstieg in einen schönen Beruf durch eine fundierte Ausbildung. Es erwartet dich ein abwechslungsreicher Arbeitsalltag in einem netten Arbeitsumfeld mit sehr gutem Betriebsklima. Unser Betrieb ist technisch bestens ausgestattet. Faire Arbeitsbedingungen sind dir gewiss. Bei Eignung und Interesse winkt nach der Ausbildung ein unbefristeter Arbeitsvertrag.

 

Wir wünschen uns von unserem „Azubi“ aufrichtiges Interesse am Beruf, Freude am Arbeiten und am Lernen, Kollegialität und Hilfsbereitschaft. Natürlich erfordert die Tätigkeit handwerkliches Geschick und eine gute Auffassungsgabe. Auf ein harmonisches Miteinander legen wir großen Wert.

Gerne kannst du während eines Praktikums (Zeitpunkt und Dauer nach Absprache) in unserem Betrieb erst einmal „erschnuppern“, ob dieser Beruf auch etwas für dich sein könnte. Du hast dabei die Möglichkeit, unseren erfahrenen Mitarbeitern über die Schultern zu schauen, sie mit Fragen zu löchern und selbst schon mal die eine oder andere kleine Aufgabe zu übernehmen. Ganz nebenbei lernst du so nach und nach unsere Firma kennen. Du wirst sehen – es macht Spaß!

 

Haben wir dein Interesse geweckt? Hast du Fragen? Ruf uns an! Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

WECK Industrieverpackungen & Sägewerk
Inh. Johannes Kirchner e. K.
Ansprechpartner: Johannes Kirchner
Königshütte 9 – 12
95666 Leonberg
Tel. 09633 9210-0
E-Mail: info(at)weck-holz.de


Weitere Infos unter: www.holzmechaniker.com
Ausbildungsdauer: 3 Jahre  
Berufsschule: Waldkirchen/Niederbayern

 

REFERENZEN

Wir beliefern ansässige und überregionale Unternehmen, wie z. B. die Glasindustrie, die Porzellanindustrie, den Stahlformenbau, die Automotivtechnik, die Industriemechanik, Logistikunternehmen und Bauunternehmen.

 

Aber auch jeder, der ein Stück Brett braucht, ist bei uns herzlich willkommen!